Behandlungsfelder

Beschwerden am Bewegungssystem

80% der Schweizer Bevölkerung haben mehr oder weniger chronische Rückenschmerzen. Symptombekämpfung hält nicht lange. Beschwerden am Bewegungsapparat sind häufig Zeichen eines gestörten Gleichgewichts von Muskulatur und Faszien und tragenden Elementen. Dazu gehören: Hexenschuss, Lumbalgien, Syndrome an Kreuz, Brustwirbelsäule und Nacken-Hals. Subakute und chronische Diskushernien, Spannungskopfschmerzen, Migräne, Gelenk- und allgemeine Weichteilschmerzen (z. B. Fibromyalgie).                         Ich behandle oft Patienten mit chronischen Rückenschmerzen und ausstrahlenden Schmerzen in Gesäss und Beinen.

Fehlhaltungen und Fehlbelastungen

Schauen Sie sich von der Seite im Spiegel an; beobachten Sie wohlwollend andere Menschen. Die einen haben ein übermässiges Hohlkreuz, der Kopf ist mit einer oberen Rundung eingezogen: bei anderen fällt ein nach vorne geschobenes Becken mit einem Flachrücken auf oder seitliche Verkrümmungen wie Skoliosen. Beckenschiefstände und Beinlängendifferenzen sind zur Gewohnheit geworden, X- und O-Beine, Senk- und Hohlfüsse bringen den Körper aus dem Lot.                                                                                        So leidet eine 30-jährige Frau, die regelmässig joggt, auf Grund von Fehlbelastungen an chronischen Kniebeschwerden mit zunehmenden Abnützungen.


Bewegungseinschränkungen nach Unfällen und Operationen                                                                                                                                                                               Unfälle sind eine massive Einschwirkung auf die Weichteile unseres Bewegungsapparates und auf das vegetative Nervensystem. Daraus entwickeln sich Fehlspannungen und Traumatisierungen, die sich tief in unserem Körper festsetzen und den Kraftfluss und die Energie blockieren. Bei Operationen werden die Faszienschichten unumgänglich beeinträchtigt. Weiter ich sehe oft Reaktionen im Gewebe nach Frakturen, bei Bänderverletzungen, beim Schleudertrauma oder nach Kaiserschnitten.


Stresssymptome + Psychovegetative Beschwerden

Innere Unruhe, Chronische Verspannungen in Rücken und Kopf, Oberflächliche und hochgezogene Atmung, Nervosität, Anzeichen von Burn-out Symptomen wie nachlassender Konzentration, fehlender Kraft und Energie.

Müde, abgeschlagen, energielos - der Körper "zieht sich zurück". Schlaflosigkeit, Vegetative Syndrome des Herz-Kreislaufsystems (Druckgefühl) und des Magen-Darmtraktes (Übelkeit, Verstopfung). Angstzustände.

Äussere und innere Spannungen und vegetative Symptome zeigen sich und werden spürbar. Emotionale und systemische Verstrickungen finden ihr Pendant in Verkürzungen und Verspannungen des myofaszialen Gewebes des Körpers. Soll dieser Kreislauf durchbrochen werden, muss sich die innere Struktur des ganzen Körpers neu organisieren und die umfassende Bewegung aktiviert werden.

Bewegungsqualität

Sie lieben Bewegung - Sie haben entdeckt, dass natürliche Bewegung ein Lebenselixier ist. Geschmeidige, kraftvolle und ökonomische Bewegung, so dass es Spass macht und den Körper nicht staucht und verkürzt. Sei es bei Alltagsbewegungen wie Gehen, Aufstehen, dynamisches Sitzen, Treppensteigen, Heben oder Ruhen. Wollen Sie Bewegungen bei Sport und Spiel optimieren; beim Walken, Laufen oder bei Spielen. Normale Bewegung / Fasziale Bewegung - animalisch und anmutig - bildet die Grundlage für Geschmeidigkeit, Ausdauer, Kraft und Vitalität.